Fertigungskontrolle für die Laserdiodenmassenproduktion

Zurück

Fachartikel von Dr. Tobias Roesener
03.06.2019

Etablierte Messtechniken für Laserdioden wie VCSELs sind Spektrumanalysen, Fourier-Transform-Infrarotspektrometrie (FTIR) und dispersiv scannende Spektrometrie. ln der Massenproduktion von Laserdioden sind jedoch Durchsatzvermögen und Zuverlässigkeit typische Schwachpunkte dieser Methoden.

Der Markt für Laserdioden hat zuletzt ein starkes Wachstum verzeichnet. Treiber der enorm gestiegenen Nachfrage sind neue Anwendungen und neue Technologiekonzepte. Beispiele hierfür sind die Gesichtserkennung in der Unterhaltungselektronik, Lidar (light detection and ranging) im Automobil und Hochleistungsdiodenlaser, die aus einer Vielzahl von Laserdioden bestehen und zunehmend konventionelle Lasersysteme aus der Materialbearbeitung verdrängen.

erschienen in Englisch: PhotonicsViews, June 2019
erschienen in Deutsch: Photonik, Mai 2019