LED-Scheinwerfer und was Messtechnik für Licht leistet

Zurück

Fachartikel von Martin Senft
02.04.2019

Die Lichttechnik am Automobil entwickelt sich ständig weiter und ist einer schnellen Entwicklung unterworfen. Bis zu den 1980er Jahren bestand ein Autoscheinwerfer noch aus einer Glühlampe, einem Reflektor und einer Streuscheibe. Heute sind Scheinwerfer und die weiteren Leuchten am und im Auto hochkomplexe Gebilde aus bis zu 1000 Einzelteilen. Der Siegeszug der LED hat daran einen bemerkenswerten Anteil. Mit der LED wird vieles möglich, stellt jedoch auch gleichzeitig hohe Anforderungen an die Messtechnik. Denn bevor ein Autoscheinwerfer für den Straßenverkehr zugelassen wird, muss dieser ausgiebig getestet werden.

erschienen in ELEKTRONIKPRAXIS 4/19