Kalibriersoftware Calaris

Für korrekte radiometrische Messungen

Loading
Loading Loading

Produkte / Software / Kalibriersoftware Calaris

Spektrometer und Zubehör selbst kalibrieren

Korrekte radiometrische Messungen setzen eine genaue Kalibrierung des verwendeten Spektrometers voraus. Instrument Systems stellt Ihnen mit seinem Softwaremodul Calaris vielseitige Kalibriersoftwarepakete für die Wartung und Rekalibrierung zur Verfügung.

Innerhalb der SpecWin Pro-Software führt Sie das optionale Modul Calaris chronologisch und sicher durch die verschiedenen Kalibrierschritte. Auf diese Weise können Sie alle gängigen Array-Spektrometer der CAS-Serie sowie das MAS 40 von Instrument Systems mit Zubehör kalibrieren und z.B. eine zeitintensive Rücksendung Ihres Spektrometers vermeiden.

In logischen Einzelschritten durch den Kalibrierprozess

Grundsätzlich werden Spektralradiometer in drei Schritten kalibriert:

Wellenlängen-Kalibrierung
Hierbei wird einzelnen Pixeln auf dem CCD-Sensor ein definierter Wellenlängen-Wert zugewiesen. Insbesondere bei Array-Spektrometern sollten möglichst viele Kalibrierpunkte gleichmäßig über den gesamten Spektralbereich verteilt sein. Für die Kalibrierung können Gasentladungslampen oder Laser verwendet werden.

Spektrale Kalibrierung
Bei diesem Kalibrierschritt wird die relative spektrale Empfindlichkeit des Spektrometers ermittelt, die im Wesentlichen von der Empfindlichkeit des Detektors, des Gitters und der verwendeten Einkoppeloptik bestimmt wird. Für die Kalibrierung wird eine breitbandige Lichtquelle (z.B. FEL-Lampe) mit bekannten Spektraldaten verwendet, die auf ein nationales Kalibrierlabor rückführbar ist.

Absolute Kalibrierung
Hierbei wird die spektrale Kalibrierung mittels Korrekturfaktor derart angepasst, dass der radiometrische bzw. photometrische Wert, der für eine vermessene Lichtquelle ermittelt wird, dem korrekten Absolutwert der Lichtquelle entspricht. Als Lichtquellen werden FEL-Lampen oder LEDs verwendet, die auf ein nationales Kalibrierlabor rückführbar sind.

Je nach Spektrometertyp oder verwendetem Zubehör sind unter Umständen weitere Kalibrierschritte für Dichtefilter oder TOP-Zubehör durchzuführen.

Technische Daten

Das Calaris-Modul arbeitet mit sogenannten Kalibrierprojekten, in denen alle Kalibrierungen zu einem Gerät gespeichert werden. Das Dateiformat für Kalibrierprojekte ist *.icp (Instrument Systems Calibration Project).

Für die Durchführung von Kalibrierungen müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • Sie verfügen über ein Kalibrierprojekt oder eine Konfigurations- und Kalibrier-Datei zu Ihrem Spektrometer.
  • Sie verfügen über die erforderlichen Kalibrier-Hilfsmittel (Strahlungsquellen, Blenden, etc.).

Artikel-Nr.

Beschreibung

SW-136

Calaris-Kalibriersoftware für Array Spektrometer; Plug-In für SpecWin Pro SW-130