Lichtverteilungen moderner Autoscheinwerfer effizient testen

Zurück zu Fachartikeln

27.08.2021
Artikel von Oliver Esterl

Instrument Systems präsentiert ein neues Messsystem zum schnellen Testen aller Beleuchtungsszenarien moderner Scheinwerfer, wie HD-, ADB-, Matrixoder Pixel-Scheinwerfer. Das AMS Screen Imaging System besteht aus einem Fernfeld-Goniophotometer, einer Projektionswand, einem 2D-Photometer und einem Beleuchtungsstärkemessgerät und ermöglicht synchronisierte Messungen für Lichtstärke-Verteilungen und Fernfeld mit hoher Genauigkeit. Unterstützt von der erweiterten LightCon-Software können Konformitätstests gemäß den ECE/SAE/ICAO/FAA-Vorschriften effizient durchgeführt und umfangreiche grafische Analysen erstellt werden.

Die Zukunft des Autolichts liegt in blendfreien Fernlichtern in HD-Qualität und in einer engen Interaktion des Fahrzeuges mit einer Vielzahl von Sensoren. Der Bordcomputer empfängt detaillierte Informationen über die Fahrumgebung von diesen Sensoren, die in Echtzeit die Helligkeitswerte von über zwei Millionen Pixeln steuern. Weitere Funktionen, wie Symbol- und Videoprojektionen auf die Straße, erhöhen nochmals die Anforderungen an die Beleuchtung. Herkömmliche Methoden zur Messung der Lichtverteilung allein mit einem Fernfeld-Goniophotometer und einem Beleuchtungsstärkemessgerät sind zur Messung einer solchen Vielzahl an Beleuchtungsszenarien im Labor oft nicht effizient genug.

Instrument Systems bietet mit dem Optronik Line AMS Screen Imaging System eine neue, hocheffiziente Lösung zum Testen aller möglichen Lichtszenarien von modernen Scheinwerfer-Typen, wie HD-, ADB-, Matrix- oder Pixel-Scheinwerfern. Ziel des neu entwickelten Testsystems ist es, im Lichtlabor kamerabasierte Messungen von einer Projektionswand bekannten Reflexionsgrades mit goniometrischen
Fernfeldmessungen zu kombinieren. Dadurch sind zeitsparende Messungen mit extrem hoher Genauigkeit möglich.

erschienen in OEM Supplier 2021